Der Widerdruck-Kalender

Der Widerdruck-KALENDER

Seit 1996 organisiert Schwarzdruck den Widerdruck-Kalender. Es werden befreundete Handpressendrucker aus ganz Deutschland, Holland und der Schweiz eingeladen, ein Blatt zu einem jährlich neuen Thema zu stiften. Bedingung ist die Verwendung von mindestens einem Buchstaben - es soll schließlich kein Grafikkalender werden. Und so kommen 12 (manchmal auch 13) ganz eigne Ansichten und "Handschriften" zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk zusammen. Der unseres Wissens einzige Handpressenkalender wird in einer Auflage von 75 Exemplaren gedruckt, von denen allerdings nach Abzug der Belege für alle Beteiligten nur ein ganz kleiner Teil (höchstens 20 Exemplare) in den Verkauf kommt. Im schlanken Hochformat von 21x58cm ist das extra (buch)gedruckte Kalendarium zwischen die Blätter in die Wire-O-Ringheftung eingeheftet worden, so daß die Blätter später auch in voller Schönheit ohne Kalendarium gerahmt werden könnten.

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Auch wenn es die außergewöhnlich schlechten Repros nur erahnen lassen: Der Kalender ist wieder sehr schön geworden. Thema ist diesmal das Zitat von Victor Otto Stopps: „Nur gute Bücher haben gute Druckfehler“. Gesagt haben soll er das, als man ihn darauf aufmerksam machte, dass unter der Abbildung eines liegenden Aktes die Bildunterschrift einen liegenden Abt titulierte.

Das wunderschöne Thema im 50. Todesjahr des Meisters haben original(typo)grafisch bearbeitet: Annegret Frauenlob (Januar), Undine Schneider (Februar), Marc Berger (März, Titelblatt und Vorspannblatt), Julienne Jattiot (April), Werner Hiebel (Mai), Oskar Bernhard (Juni), Birgit Reichert (Juli), Roland R. Berger (August), Machtelt van Thiel und Anna Houwen (September), Daniel Kunz (Oktober), Jürgen Meyer Jurkowski (November) und Thomas Siemon (Dezember).

Es wurden wie immer 100 Exemplare im Format von 58 x 21 cm gefertigt, von denen allerdings die meisten nicht in den Handel kommen. Solange der Vorrat reicht, können Verkaufsexemplare zu Preis von 80 Euro in unserem Shop geordert werden. Besucher der ArtBook Berlin im November können auch am Stand von Annegret Frauenlob und Julienne Jattiot einkaufen …

Die Repros versuchen wir demnächst etwas besser hinzubekommen … versprochen! Da ist dann hoffentlich auch das Kalendarium genauso waagerecht wie im wirklichen Leben.

 

 

80,00 *

Auf Lager

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand